B12 Ankermann® Tabletten bei Vitamin B12-Mangel.

Die Vorteile der B12 Ankermann® Tabletten

  • wirksam und sicher seit 1989
  • einzige hochdosierte orale Therapie mit 1.000 Mikrogramm Vitamin B12 pro Tablette
  • unkomplizierte Einnahme, nur eine Tablette täglich
  • gut verträglich
  • rezeptfrei in der Apotheke erhältlich
B12 Ankermann® Tabletten kaufen
Weitere Produktinformationen

Darum benötigen wir Vitamin B12


Der Mensch ist nicht in der Lage, Vitamin B12 selbst herzustellen, daher muss er es von außen zuführen – beispielsweise über tierische Lebensmittel wie Fleisch, Milchprodukte und Eier, da hier ausreichend Vitamin B12 enthalten ist im Vergleich zu pflanzlicher Nahrung. Deswegen gehören vor allem Vegetarier und Veganer zu den Risikogruppen; aber auch ältere oder kranke Personen können aus verschiedenen Gründen (z.B. Aufnahmestörung) von einem B12-Mangel betroffen sein.

Wird dem Körper das notwendige Vitamin nicht in ausreichender Menge zugeführt, greift er zunächst auf seine B12-Depots in der Leber oder den Muskeln zurück. Schon während dieser Speicherentleerung kommt es häufig zu ersten, vermeintlich unscheinbaren Symptomen. Durch einen Mangel können eine gestörte Blutbildung und eine beeinträchtigte Nervenfunktion die Folge sein. Zu den möglichen Beschwerden zählen zum Beispiel:

  • chronische Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Schwindel
  • Blässe
  • Konzentrationsstörungen
  • innere Unruhe
  • Vergesslichkeit

Vitamin B12-Mangel kann unbehandelt schwere Folgen* haben

Wird der Vitamin B12-Mangel nicht behoben, sind ernstzunehmende Folgen wie Blutarmut oder Nervenschädigungen möglich. Dies lässt sich allerdings in den meisten Fällen vermeiden, denn ein B12-Mangel ist gut behandelbar, zum Beispiel mit dem hochdosierten Arzneimittel B12 Ankermann®.

* Bei schweren neurologischen Symptomen ist zu Beginn der Behandlung eine parenterale Therapie (Injektion) vorzuziehen, die im Anschluss mit hochdosierten Tabletten fortgeführt werden kann.

Zugelassenes und wirksames Arzneimittel: Die Wirkung der B12 Ankermann® Tabletten


Die B12 Ankermann® Tabletten können mit dem enthaltenen Wirkstoff Cyanocobalamin (eine der Formen von B12) den Mangel effektiv ausgleichen, indem sie geleerte Vitamin-B12-Speicher wieder auffüllen. Die Besonderheit: Die Vitamin B12-Tabletten sind mit 1.000 Mikrogramm Cyanocobalamin pro überzogene Tablette ausreichend hochdosiert, sodass sich selbst ein alters- oder krankheitsbedingter Vitamin B12-Mangel beheben lässt.

Eine Frau nimmt eine B12 Ankermann® Tablette mit einem Glas Wasser ein.

Warum ist das Vitamin B12 in den Tabletten so hochdosiert?


Krankheiten, bestimmte Medikamente sowie fortgeschrittenes Alter können zum Beispiel die aktive Aufnahme von Vitamin B12 im Darm beeinträchtigen. Das führt dazu, dass der ungedeckte Bedarf durch die passive Aufnahme ausgeglichen werden muss.

Es gibt grundsätzlich zwei Wege, über die Vitamin B12 aufgenommen wird:

  • aktiv: Das Transportprotein Intrinsic Factor befördert das Vitamin im Dünndarm zur Darmschleimhaut, wo es durch Rezeptoren resorbiert werden kann.
  • passiv: Über die sogenannte Diffusion wandert Vitamin B12 passiv, ganz von selbst – unabhängig vom Intrinsic Factor – über die Darmschleimhaut in die Zellen.

Hier kommen die B12 Ankermann® Tabletten ins Spiel: Die hohe Dosierung stellt sicher, dass eine ausreichende Menge Vitamin B12 in die Zellen gelangt. Da durch die passive Aufnahme nur ein geringer Anteil (circa 1%) des zugeführten Vitamin B12 aufgenommen wird,1 gilt getreu dem Motto „viel hilft viel“, nur eine hohe Dosierung (oberhalb 600 Mikrogramm) sorgt für einen ausreichend hohen „Molekül-Druck“ im Magen-Darm-Trakt, wodurch die Vitamin-Moleküle ganz von selbst, ohne Transportprotein, durch die Darmwand wandern und so ein Mangel wirksam ausgeglichen werden kann. Mit der Höchstdosis von 1.000 Mikrogramm pro Tablette kommt so bei B12 Ankermann® Tabletten ausreichend viel B12 am Zielort an, um die geleerten Speicher aufzufüllen und damit einen Mangel effektiv auszugleichen.

B12 Ankermann® Tabletten vor Ort und online kaufen


B12 Ankermann® Tabletten gibt es auch in Ihrer Nähe. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie unkompliziert die nächstgelegene Apotheke:

X

Sie können die B12 Ankermann® Tabletten ganz einfach online über eine Versandapotheke bestellen. Eine Auswahl finden Sie nachfolgend:

Die Einnahme der B12 Ankermann® Tabletten


Die Verwendung der Vitamin B12-Tabletten ist denkbar einfach: Täglich eine überzogene Tablette unzerkaut mit etwas Wasser einnehmen – am besten morgens auf nüchternen Magen. Weitere Details zur genauen Anwendung und Dosierung entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

Vorbeugen – damit es gar nicht erst zum B12-Mangel kommt

Wer beruflich und privat viel eingespannt ist, vernachlässigt oft Ernährung, Schlaf sowie Entspannung – was sich negativ auf den Vitamin B12-Speicher auswirken kann. Dabei ist es gerade dieses Vitamin, das dem „Allesmanager“ im stressigen Alltag beisteht. Behalten Sie mit B12 Ankermann® Vital Ihren Vitamin B12-Speicher im Blick.

Das könnte Sie auch interessieren:
Pflichttext

B12 Ankermann® Tabletten.
Wirkstoff: Cyanocobalamin (Vitamin B12).
Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der sich in Reifungsstörungen der roten Blutzellen (Störungen der Hämatopoese, wie hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie, perniziöse Anämie u. andere makrozytäre Anämien) u./od. neurologischen Störungen, wie funikulärer Spinalerkrankung (Rückenmarksschädigung) äußern kann.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG,
Calwer Str. 7,
71034 Böblingen.

Quellen anzeigen
  • 1Wormer, Eberhard J.: Vitamin B12. Die unterschätzte, aber lebenswichtige Funktion des „Wohlfühl-Vitamins“. Rottenburg: Kopp Verlag 2017. S.72.
Pflichttext

B12 Ankermann® Tabletten.
Wirkstoff: Cyanocobalamin (Vitamin B12).
Anwendungsgebiete: Vitamin B12-Mangel, der sich in Reifungsstörungen der roten Blutzellen (Störungen der Hämatopoese, wie hyperchrome makrozytäre Megaloblastenanämie, perniziöse Anämie u. andere makrozytäre Anämien) u./od. neurologischen Störungen, wie funikulärer Spinalerkrankung (Rückenmarksschädigung) äußern kann.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG,
Calwer Str. 7,
71034 Böblingen.